Fritz Haag

Weingut Fritz Haag

Der Ursprung des Weingutes „Fritz Haag - Dusemonder Hof“ in der Gemeinde Brauneberg (hieß bis 1925 Dusemond) im deutschen Anbaugebiet Mosel geht auf das Jahr 1605 zurück. Nach Lehrjahren in Österreich übernahm es Wilhelm Haag im Jahre 1957. Nach Lehrjahren in renommierten Weingütern in Deutschland und Südafrika, dem Studium an der FH Geisenheim mit dem Abschluss als Dipl. Önologe und fünf Jahren als Betriebsleiter der Weingüter Geheimrat J. Wegeler Erben wird der Betrieb seit Anfang 2005 von seinem Sohn Oliver Haag geführt. Die Weinberge umfassen 12,5 Hektar Rebfläche, davon acht Hektar in den Brauneberger Spitzenlagen Juffer und Juffer Sonnenuhr. Das außergewöhnliche Prunkstück in der Juffer Sonnenuhr ist eine 7.000 m² große Parzelle mit 80 Jahre alten Rebstöcken. Die Weinlese erfolgt von Hand in zumeist vier Durchgängen. Im ersten Durchgang werden rund 20% der Trauben selektiert, aus denen der säurebetonte Gutswein entsteht. Der Rest der Trauben ist für die Prädikatsweine bestimmt und bleibt nach Möglichkeit erheblich länger am Stock. Das Weingut ist spezialisiert auf trockene, feinfruchtige bis edelsüße Spitzengewächse. Die Prädikatsweine werden unter der jeweiligen Lagenbezeichnung, die Qualitätsweine unter der Gutsbezeichnung vermarktet. Das Weingut ist Mitglied im VDP (Verband deutscher Prädikatsweingüter). Wilhelm Haag war lange Jahre Verbands-Vorsitzender des VDP-Mosel und ist heute Ehrenvorsitzender. (Wein-Plus)

logo_logo

Weingut Fritz Haag
Dusemonder Hof
D-54472 Brauneberg

Zu den Weinen vom Weingut...