Michel – Weißburgunder & Chardonnay VDP.Gutswein 2021

9,50

Enthält 19% Mehrwertsteuer
(12,67 / 1 L)
zzgl. Versand

Vorrätig

Artikelnummer: 100285 Kategorien: ,

Beschreibung

Michel – Weißburgunder & Chardonnay VDP.Gutswein 2021

AUSZEICHNUNGEN
Vinum 2021 – 3,5/5 Sterne
Gault & Millau 2016 – 3/5 rote Trauben
Eichelmann 2020 – 5/5 Sterne

DIE LAGE
Als während der letzten Eiszeit die Gletscher auf ihrem Rückzug das Kalkgestein der Nordalpen zu Staub zermalmten, trugen orkanartige Böen den entstandenen Kalkstaub den Oberrheingraben hinauf. Dieser Staub setzte sich auf den Rücken der Berghänge des Kaiserstuhls ab. Er bildet noch heute den Untergrund für die imposanten, bis zu 30 m mächtigen Lössterrassen.

VINIFIKATION
Die Trauben wurden Ende September 2021 von Hand gelesen und streng sortiert. Nach einer schonenden Pressung, wurde der gewonnene Most nur durch Gravitation geklärt und anschließend zu gleichen Teilen in gebrauchten Barriques und Edelstahltanks vergoren. Danach reifte der Wein für 6 Monate auf der Vollhefe. Die Abfüllung erfolgte nach vorangegangener Filtration im Mai 2022.

VDP.GUTSWEIN

Weine für jeden Tag – sozusagen die Brot- und Butterweine des VDP: In jedem VDP.GUTSWEIN steckt die Philosophie und die ganz eigene Handschrift der Winzer. Oft sind sie die ersten Weine eines Weinjahres, die abgefüllt und verkauft werden – und somit Trendsetter eines Jahrgangs. Die Weine wachsen in gutseigenen Weinbergen. Da die Winzer hier viele Freiheiten beim Weinmachen haben – das Klassifikations-Reglement zieht erst in den höheren Qualitätsstufen merklich an – finden sich viele innovative Kreationen. VDP.GUTSWEINE gelten als eine Art Visitenkarte des Weinguts – ideal, um sich einen ersten Eindruck des Winzerstils zu verschaffen oder zum Wiederholungstäter zu werden…

DAS WEINGUT
Das erste Mal ist uns das Weingut um das Jahr 2010 herum aufgefallen – wir waren damals begeistert von Josef Michels Weißburgundern. Über Jahre haben wir seine Weine verfolgt und waren und sind der Ansicht: hier ist eine steile Entwicklung zu sehen, die noch lange nicht zu Ende gehen wird!

Auch der VDP (Verband Deutscher Prädikatsweingüter) konnte sich dem Qualitätsdruck nicht entziehen und hat Josef Michel in seine Reihen aufgenommen. 😉

Die Weinführer äußern sich so:
VINUM schrieb 2021 u.a.: “Ein Weingut, bei dem vom Ortswein bis zu den Großen Gewächsen einfach alles passt. Schon die Achkarrer Weiß- und Grauburgunder überzeugen mit knackiger Frische und feiner Säure. Solche Weine sind der perfekte Einstieg in einen Sommerabend.”
GAULT & MILLAU schrieb schon 2016 u.a.: “Eine Phalanx sehr guter bis absolut herausragender weißer Burgunder mit einer überwältigenden Präsenz und Präzision prägt das Sortiment.”
EICHELMANN schrieb 2020 u.a.: “Das Gros der Weinberge von Josef Michel liegt in Achkarren in den Lagen Schlossberg und Castellberg. Hinzu kommen 2 Hektar in Munzingen am Tuniberg in der Lage Kapellenberg, wo er ausschließlich Spätburgunder stehen hat. Die Liebe von Josef Michel galt schon immer eindeutig den Burgundersorten, die zusammen über 90 Prozent der Weinberge einnehmen – Grauburgunder hat inzwischen Spätburgunder überholt, dann folgt mit etwas Abstand Weißburgunder. […] Seit der ersten Ausgabe empfehlen wir die Weine von Josef Michel, seit damals rechnen wir ihn zu den Top-Winzern in Deutschland. Zweifel kamen nie auf, im Gegenteil, Jahr für Jahr hat er uns bestärkt in unserer Auffassung, Jahr für Jahr hat er weiter zugelegt.”

Mehr zu Michel…
Zu den Weinen von Michel…

INVERKEHRBRINGER
Weingut Michel
Josef Michel
Winzerweg 24
D-79235 Achkarren

Zusätzliche Informationen

Herkunftsland

Deutschland

Rebsorte

Cuvée, Chardonnay, Weißburgunder

Weinart

Weißwein

Inhalt

0,750 Liter

Weinregion

Baden

Allergenhinweis

enthält Sulfite

Weingut

Michel

Jahrgang

2021

Verschluss

Schraubverschluss (Longcap)

Alkohol (vol%)

13,0

Säure g/l

6,2

Restzucker g/l

2,0