Michel – Achkarren Spätburgunder VDP.Ortswein 2018

9,30

Enthält 19% Mehrwertsteuer
(12,40 / 1 L)
zzgl. Versand

Nicht vorrätig

Artikelnummer: 10881-18 Kategorien: ,

Beschreibung

Michel – Achkarren Spätburgunder VDP.Ortswein 2018

AUSZEICHNUNGEN
Vinum 2021 – 3,5/5 Sterne
Gault & Millau 2016 – 3/5 rote Trauben
Eichelmann 2020 – 5/5 Sterne

DIE LAGE
Das Dorf Achkarren fand bereits im Jahre 1064 n. Chr. zum ersten Mal urkundliche Erwähnung. Achkarren liegt eingebettet in einem Tal am westlichen Rand des Kaiserstuhls. Mit steilen Vulkanverwitterungsböden zur Linken und mächtigen Lössterrassen zur Rechten bietet dieser Ort eine einzigartige geologische Kombination. Sie macht es den Winzern möglich, herkunfts- und terroirgeprägte Weine zu erzeugen.

VINIFIKATION
Die Trauben wurden gelesen und streng sortiert. Die traditionelle Maischegärung erfolgte in offenen Edelstahltanks über 18 Tage. Nach der Pressung reifte der Wein für 12 Monate 228l Barriquefässern aus französischer Eiche und anteilig auch in Edelstahltanks. Die Barriquefässer waren in ihrer 3. bis zur 5. Belegung.

VDP.ORTSWEIN
VDP.ORTSWEINE sind ein echter Geheimtipp: Sie entstammen aus hochwertigen, charaktervollen und traditionellen Weinbergen innerhalb eines Ortes und verleihen dem ortstypischen Terroir Nach- und Ausdruck. Nur regionale Rebsorten werden verwandt – die oftmals sogar aus VDP.GROSSEN LAGEN® und VDP.ERSTEN LAGEN® stammen!

DAS WEINGUT
Das erste Mal ist uns das Weingut um das Jahr 2010 herum aufgefallen – wir waren damals begeistert von Josef Michels Weißburgundern. Über Jahre haben wir seine Weine verfolgt und waren und sind der Ansicht: hier ist eine steile Entwicklung zu sehen, die noch lange nicht zu Ende gehen wird!

Auch der VDP (Verband Deutscher Prädikatsweingüter) konnte sich dem Qualitätsdruck nicht entziehen und hat Josef Michel in seine Reihen aufgenommen. 😉

Die Weinführer äußern sich so:
VINUM schrieb 2021 u.a.: “Ein Weingut, bei dem vom Ortswein bis zu den Großen Gewächsen einfach alles passt. Schon die Achkarrer Weiß- und Grauburgunder überzeugen mit knackiger Frische und feiner Säure. Solche Weine sind der perfekte Einstieg in einen Sommerabend.”
GAULT & MILLAU schrieb schon 2016 u.a.: “Eine Phalanx sehr guter bis absolut herausragender weißer Burgunder mit einer überwältigenden Präsenz und Präzision prägt das Sortiment.”
EICHELMANN schrieb 2020 u.a.: “Das Gros der Weinberge von Josef Michel liegt in Achkarren in den Lagen Schlossberg und Castellberg. Hinzu kommen 2 Hektar in Munzingen am Tuniberg in der Lage Kapellenberg, wo er ausschließlich Spätburgunder stehen hat. Die Liebe von Josef Michel galt schon immer eindeutig den Burgundersorten, die zusammen über 90 Prozent der Weinberge einnehmen – Grauburgunder hat inzwischen Spätburgunder überholt, dann folgt mit etwas Abstand Weißburgunder. […] Seit der ersten Ausgabe empfehlen wir die Weine von Josef Michel, seit damals rechnen wir ihn zu den Top-Winzern in Deutschland. Zweifel kamen nie auf, im Gegenteil, Jahr für Jahr hat er uns bestärkt in unserer Auffassung, Jahr für Jahr hat er weiter zugelegt.”

Mehr zu Michel…
Zu den Weinen von Michel…

INVERKEHRBRINGER
Weingut Michel
Josef Michel
Winzerweg 24
D-79235 Achkarren

Zusätzliche Informationen

Herkunftsland

Deutschland

Jahrgang

2018

Rebsorte

Spätburgunder

Weinart

Rotwein

Inhalt

0,750 Liter

Weinregion

Baden

Alkohol (vol%)

13,0

Allergenhinweis

enthält Sulfite

Weingut

Michel

Säure g/l

5,6

Restzucker g/l

1,2

Verschluss

Korken