Aia Vecchia – Vermentino 2019 IGT Toscana

8,95

Enthält 19% MwSt. DE
(11,93 / 1 L)
zzgl. Versand

Vorrätig

Artikelnummer: 14130-19 Kategorien: ,

Beschreibung

Aia Vecchia – Vermentino 2019 IGT Toscana

Mit einem satten Limonengelb präsentiert sich dieser Vermentino im Glas. Der erste Eindruck in der Nase ist verhalten und wirkt jodsalzig mineralisch. Langsam schälen sich Aromen von Honigmelone, Kumquat, Ananas heraus aber auch Noten von Safran, Lanolin und Liebstöckel. Der Auftakt im Gaumen ist kraftvoll und betont trocken. Der Wein hat eine spannende körnige Textur sowie einen salzig anmutenden und wu¨rzigen Geschmack. Die moderate Säure und das zuru¨ckhaltende aber mit verspielten Fruchtaromen ausgestattete Finish runden den Eindruck ab. Es ist ein kraftvoller Weisswein mit Ecken und Kanten der viele Kenner zum Essen begeistern wird.

Bestens geeignet als Begleiter zu kräftig mediterran zubereiteten Salzwasserfrischen wie Rotbarbe, aber auch zu intensiveren Fleisch- und Gemu¨segerichten.

Weingut
Am Ku¨stenstreifen der Toskana, in den Regionen Bolgheri, Grossetana und der Maremma, hat die Familie Pellegrini ihre Rebflächen. Neben fast 80 ha Weinbergen gehören auch 24 ha Olivenhaine und Ausgleichsflächen zum Weingut Aia Vecchia. Seit 1994 werden die Trauben nicht mehr an Winzer verkauft, sondern selbst gekeltert. Großen Anteil an dieser Entscheidung hatte Kult-Önologe Tibor Gal, der damals die Geschicke auf dem Weingut Ornellaia geleitet hat. Vier Jahre später wurde zum ersten Mal der Kultwein Sor Ugo erzeugt. Ein sogenannter „Super- Toskaner“, eine Cuvée aus Merlot, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc. Auf dem Weingut konzentriert man sich ohnehin auf Bordeaux-Rebsorten aber auch der toskanische Klassiker Sangiovese darf nicht fehlen. Ein Tipp ist der weiße Vermentino der sich mit etwas Viognier verschnitten, als universeller Essensbegleiter empfiehlt. Das Weingut wird nun in dritter Generation von Alessandro und Filippo gefu¨hrt.

Region
Zwischen den Städten Livorno und Grosseto befindet sich die Maremma. Der Ku¨stenstreifen der Toskana bekam erst im Jahre 2011 den Status DOC zuerkannt. Es ist im Vergleich zu den anderen Appellationen der Toskana, wie Chianti oder Vino Nobile, eine junge Region. Fru¨her war diese Region als sumpfiges Gebiet fu¨r Malaria beru¨chtigt. Erst in den 1940er Jahren wurden die Su¨mpfe trockengelegt und sukzessive mit Weinbau begonnen. Nach den Erfolgen, die mit Sassicaia und später dann Ornellaia gefeiert wurden, gab es vor allem in den 1990er Jahren eine regelrechte Goldgräberstimmung. Viele namhafte Erzeuger wie Gaja, Antinori oder Frescobaldi haben hier investiert. Bestimmend fu¨r die Weingu¨ter ist eine extravagante wie preisgekrönte Architektur und modernste Ausstattung. Die Region ist bekannt fu¨r internationale Rebsorten und kräftige Rotweine die nicht zu schu¨chtern in Barrique- Fässern ausgebaut wurden. In ju¨ngerer Zeit hat man sich auch mit Rosés und weißem Vermentino einen Namen gemacht. Die Subregion Morellino di Scansano ist eine von drei DOCG’s in der Zone, die sich mit einer Spielart des Sangioveses auf die Leitrebsorte der Toskana konzentriert.

Flaschengröße: 0,75 Liter / Naturkork

Rebsorte: 95% Vermentino, 5% Viognier

Ausbau: Edelstahltank

Analysewerte: 13,0% Vol. / Säure 5,14 g/l

https://www.aiavecchiabolgheri.it/wp-content/uploads/doc/scheda_tecnica_vermentino_it.pdf

Inverkehrbringer
Aia Vecchia S.r.l.
Via del Casone Ugolino, 7
IT-57022 Bolgheri – Castagneto Carducci (LI)

Zusätzliche Information

Herkunftsland

Italien

Weinregion

Toskana

Weingut

Aia Vecchia

Weinart

Weisswein

Rebsorte

Vermentino, Viognier

Jahrgang

2019

Alkohol (vol%)

13,0

Inhalt

0,750 Liter

Allergenhinweis

enthält Sulfite